Mitgliederehrung 2011

Altenstadt/WN. (sm) Kurz vor Saisonstart ehrte der Tennisclub im Sportheim verdiente Mitglieder des Vereins, die sich in den vergangenen Jahren besonders um die Abteilung verdient gemacht haben sowie Mitglieder, die seit mindestens 25 Jahre dem Verein die Treue hielten.
Ottmar Joachimstaler als Abteilungsleiter hob besonders die Leistungen des langjährigen Hüttenwarts Fritz Schrembs hervor, der zum Urgestein des Vereins gehöre, unwahrscheinlich viel für den Zusammenhalt der Truppe getan habe und nun aus Gesundheitsgründen kürzer treten müsse. Hans Simon sei bis vor kurzem als geschäftsführender Vorstand im Hauptverein tätig gewesen und habe anstehende Probleme mit der Abteilung immer wohlwollend und zufrieden stellend gelöst. Anna Pavlika als Jugendtrainerin habe über Jahre die Kleinkinder trainiert und sei jetzt aus beruflichen Gründen nicht mehr aktiv. Dem ausscheidenden Kassier Gerd Striegl bescheinigte Joachimstaler jahrelang gute Arbeit geleistet zu haben.
Sportwart Bernhard Hoppen gab die nach den Osterfeiertagen geltende Trainingseinteilung für die acht Mannschaften bekannt, die bis zum Abschluss der Medenrunde Gültigkeit hat.
Jeweils von 18 bis 20 Uhr werden die Plätze 3 und 5 für das Training reserviert:
Montag: Herren 50  und Herren 55 II, Dienstag: Damen 40 und Herren I
Mittwoch: Herren 60 I und Herren 60 II, Donnerstag:  Herren 55 I , Herren  50 und
Herren 55 II, Freitag:  Herren I und Hobbyspieler zu den Herren 60.

Abschließend ehrte der Abteilungsleiter Mitglieder für 25 jährige Vereinstreue.
Bild sm: Die für 25 Jahre Vereinstreue Geehrten v.l. Abteilungsleiter Ottmar Joachimstaler, Reinhard Ott, Christa Schieder, Katharina Schnoy, Ewald Kische, Ewald Kische, Herlinge Ott und Leopold Seibold