Dämpfer für Tennis Herren - Durchwachsener Spieltag für Altenstädter Teams
Altenstadt/WN. (sm) Auch im vierten Match der Medenrunde zahlte das Mädchen-/Knaben-Team des Altenstädter Tennisclubs Lehrgeld. Gegen die Buben der DJK Weiden war kein Kraut gewachsen, obwohl der Aufwärtstrend unverkennbar ist.
Einen erfreulichen zweiten Tabellenplatz haben sich die Juniorinnen in der Kreisklasse 1 erkämpft. Nach der 2:4-Niederlage gegen die DJK Weiden trotzten die Mädels dem Tabellenführer TSG Mantel-Weiherhammer am Sonntag beim 3:3 den ersten Punkt in der Runde ab.
Machte sich das Altenstädter Herrenteam nach den ersten Erfolgen und dem Sieg gegen die SpVgg Thundorf noch Hoffnungen auf den Meistertitel, sind die Aussichten nach der deutlichen Niederlage gegen den TB Wiesau trotz des dritten Tabellenranges erheblich gesunken. Einzig Dominik Baschnagel gewann sein Einzel.
Endlich konnte das Damenteam in der Bezirksliga die rote Laterne an die DJK Steinberg abgegeben. In einem Match am Samstag bis zur Dunkelheit besiegten die Altenstädter Ladies die Steinberger knapp mit 5:4.
Als Pechvögel des Jahres fühlen sich die Herren 55 I in der Bezirksliga. Mit dem denkbar knappsten Abstand zum punktgleichen Tabellenführer ASC Sengenthal müssen sich die ungeschlagenen Cracks trotz einer Supersaison mit dem zweiten Platz begnügen. Noch ohne Erfolg sind die Herren 55 II und Herren 60