Der Neue Tag am 04.05.2016

Tennis-Senioren des SV Altenstadt/WN wollen Regionalliga-Tauglichkeit beweisen

Altenstadt/WN. (sm) Der erstmalige Aufstieg einer Tennismannschaft aus dem Landkreis Neustadt/WN in die Regionalliga hat für einiges Aufsehen gesorgt. Das Hick-Hack um den Meistertitel in der Bayernliga der Herren 60 zwischen dem TC Schönbusch Aschaffenburg, TC Grün-Rot Weiden und SV Altenstadt/WN zog sich den gesamten Sommer 2015 hin (wir berichteten). Am Ende stand der Aufstieg der Altenstädter Senioren fest. Ab Donnerstag, 5. Mai, müssen die SV-Cracks zeigen, ob sie tatsächlich in der Regionalliga mithalten können. Erster Gegner ist auswärts der TC Blutenburg München. Der Klub aus dem Westen der Landeshauptstadt wird die Konkurrenzfähigkeit des SVA, der gegenüber der Vorsaison in unveränderter Aufstellung antritt, überprüfen. Am Sonntag folgt das erste Heimspiel: Dann tritt auf der Altenstädter Anla-ge um 11 Uhr der deutsche Meister TC Aschheim an.
Unser Bild zeigt das Altenstädter Regionalligateam (von links):
Max Stangl, Ferdinand Troglauer, James Riedlbauer, Roland Nirschl, Albert Bulligan, Mannschaftsführer Ottmar Joachimstaler und Reinhold Kindl.


Bild: sm