Der Neue Tag am 09.11.2016

Damen übernehmen Kommando
Leni Joachimstaler neue Tennischefin
Altenstadt/WN. (sm) Seit der Gründung vor vierzig Jahren führten immer Herren als Abteilungsleiter den Altenstädter Tennisclub, Frauen waren im Vorstand zudem unterrepräsentiert. Seit Anfang November hat mit Magdalena Joachimstaler erstmals eine Frau das Kommando im Tennisclub übernommen. Durch weitere sechs Damen als Neulinge in der Vorstandschaft haben die Ladies im Zweifel auch die Stimmenmehrheit im Führungsgremium. Auch wenn der ursprünglich geplante komplette Generationswechsel in der Führung nicht gelang, sondern nur teilweise, sind durch die Neuzugänge vor allem Impulse im Nachwuchsbereich zu erwarten.
Leopold Seibold, der als Abteilungsleiter seit April den Tennisclub nach dem Rücktritt von Ottmar Joachimstaler führte, dankte den verbliebenen Vorstandsmitgliedern für die Unterstützung in nicht einfacher Zeit, insbesondere Reinhold Kindl, Bernhard Hoppen und Raimund Spöth.  Vor allem hob er den außergewöhnlichen jahrelangen Einsatz seines Vorgängers  hervor. Die gelungene 40 Jahr Feier habe gezeigt, dass der Club bei Zusammenhalt eine solche Veranstaltung stemmen könne und eine schöne Gemeinschaft sei. Am meisten habe ihn die tolle Damentruppe um Leni Joachimstaler und Trainer Walter Hierlmeier beeindruckt.  Jetzt gelte es, der neuen Vorstandschaft, die in den Startlöchern stehe, nicht nur mit Worten die notwendige Unterstützung zu geben, schließlich sei das Clubleben für viele Mitglieder Teil ihrer Lebensqualität.
Sportwart Bernhard Hoppen hielt Rückschau auf die vergangenen zwei Jahre, benannte die Höhen und Tiefen der verschiedenen Mannschaften und bezeichnete das Jahr 2015 als das sportlich erfolgreichste Jahr des Tennisclubs überhaupt. Insbesondere erinnerte er an den Aufstieg der Herren 60 in die Regionalliga, der höchste Tennisliga, der 2016 zu Begegnungen mit internationalen Spitzenspielern führte. Schmerzlich sei der diesjährige Abstieg des Herrenteams in die Bezirksklasse. Die Verstärkung des Jugendbereichs sei die Zukunftsaufgabe.
Reinhold Kindl als Kassier konnte den Mitgliedern von gesunden Finanzen des Tennisclubs berichten, der bestrebt sei, ohne Schulden über die Runden zu kommen. Nach dem Bericht des Revisors Reinhard Neugebauer wurde die Vorstandschaft entlastet.
Die von Georg Heigl geleitete Neuwahl erbrachte folgende neue Vorstandschaft: Abteilungsleiterin Leni Joachimstaler, Vertreter Leopold Seibold, Sportwart Ottmar Joachimstaler, Kassier Reinhold Kindl, Jugendwartin Julia Mrosek,  Schriftführerin Gisela Kick, Kassenprüfer Reinhard Neugebauer; Beisitzer: Andrea Drobnik-Dorner, Erik Schmidt, Raimund Spöth, Liane Axmann, Elfie Gierlinger und Angelika Auras.
Die neue Abteilungsleiterin bat die Anwesenden um Unterstützung und überreichte den ehemaligen Vorstandsmitgliedern als Dank eine Dose Tennisbälle.

Bilder sm: v.l. vorne Gisela Kick, Magdalena Joachimstaler, Angelika Auras, Liane Axmann, hinten Leopold Seibold, Raimund Spöth, Elfie Gierlinger, Erik Schmidt, Andrea Drobnik -Dorner, Ottmar Joachimstaler, Reinhold Kindl.