Home

Ein Höhepunkt in der Frühlingsversammlung der Tennisabteilung des SV Altenstadt war die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft durch den Abteilungsleiter Reinhold Kindl an Leopold Seibold.

Kindl würdigte die Verdienste Seibolds, der in den vergangenen 30 Jahren im Vorstand der Tennissparte, sei es als Sportwart, Abteilungsleiter oder Beisitzer, wichtige Weichen stellte. So fiel in seine Amtszeit als Vorsitzender die Erweiterung der Tennisanlage auf sechs Plätze sowie den Bau des Tennisheims. Auch in schwierigen Zeiten verstand er es geschickt, als Krisenmanager den Verein über manche Klippen hinweg zu steuern.

Die 145 Mitglieder zählende Tennisabteilung des SVA ist heuer wieder mit sieben Mannschaften in den Medenspielen vertreten. Die Seniorenmannschaft Herren 65 tritt als Aushängeschild des Vereins in der Regionalliga an.

Die Tennisplätze werden zurzeit in Eigenleistung für den Spielbetrieb vorbereitet. Die Eröffnung der offiziellen Saison erfolgt mit einem kleinen internen Turnier, führte Sportwart Christoph Götz aus. Dazu sind am Mittwoch, 1. Mai auch Neumitglieder willkommen.

Reinhold Kindl, Abteilungsleiter des Tennisclubs (links), ernennt Leopold Seibold (rechts) zum Ehrenmitglied.